Besondere Dienstleistungen NRW

Was dürfen GewerkschaftsvertreterInnen und was nicht?

Call Center NRW / Concentrix

Was dürfen GewerkschaftsvertreterInnen und was nicht?

Was, Wo, Wie, Recht, Arbeitsrecht, Tarif, Besondere Dienste NRW, Grafik: ver.di NRW / FB 13 Was sind deine Rechte?

Deine Rechte im Betrieb

Wie sind eigentlich die Informationsrechte der Gewerkschaften am Arbeitsplatz?

Hier die entsprechenden Urteile:

„In den Betriebsräumen spielt sich das Arbeitsleben ab und dort werden die Leistungen erbracht, für die die Arbeitnehmer tarifvertraglich entlohnt werden. Dort tauchen die Fragen auf, die sich aus der Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern und aus der Zusammenarbeit der Arbeitnehmer untereinander ergeben.“
(Bundesarbeitsgericht vom 14.2.67 -1 AZR 464/65)

Darf ich am Arbeitsplatz für ver.di werben?

Ja natürlich, ... wenn während der Arbeitszeit die Arbeitsleistung nicht eingeschränkt wir, außerhalb der Arbeitszeit immer! „Es gehört zum Kernbereich der verfassungsrechtlich den Koalitionen zugebilligten Werbe- und Informationsfreiheit, auch und gerade im Betrieb ihre Mitglieder zu informieren und neue Mitglieder zu werben.“ (BVerfG v. 14.11.1995 -1BvR 601/92)

„Persönliche Werbegespräche sind auch während der Arbeitszeit erlaubt, wenn dadurch die Arbeitsleistung nicht eingeschränkt wird.“ (BVerfG vom 17.02.1981 -2 BvR384/78)

Darf man im Betrieb Flugblätter oder Plakate aufhängen?

JA klar!

„Die Gewerkschaft hat das Recht, ihre gedruckten Informationen wie Flugblätter und Plakate an einer hierzu vorgesehenen Stelle im Betrieb wie z.B. am Schwarzen Brett auszuhängen.“ (BVerfG vom 17.02.1981-2 BvR384/78, BAG vom 14.02.1978 -1 AZR 280/77)

Darf ich am Arbeitsplatz ver.di-Bekleidung und/oder Buttons tragen?

JA! Warum nicht?

„Arbeitnehmer/innen dürfen auch während der Arbeitszeit an ihrer Arbeitskleidung Anstecknadeln und Plaketten tragen, mit denen sie auf Forderungen der Gewerkschaft hinweisen.“ (BAG vom 23.02.1979 -1 AZR 172/78)

Dürfen Infos von ver.di auch digital weitergegeben werden?

JA sicher!

„Gewerkschaften haben das Recht, Werbungs- und Informationsmaterialien in digitalisierter Form über die im Betrieb vorhandenen IT-Dienste und -Netze zu transportieren (insbesondere E-Mail-Systeme). Dies beinhaltet auch einen Anspruch auf Einstellung gewerkschaftlicher Inhalte in ein betriebliches Intranet. Der Arbeitgeber muss eine entsprechende Nutzung zulassen. Eine Ausnahme gilt nur, wenn Rechtspositionen des Arbeitgebers unzumutbar beeinträchtigt werden.“ (Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 20. Januar 2009 -1 AZR 515/08)

Justitia ver.di-Hamburg Was Recht ist, muss Recht bleiben!

Wir ihr seht, gibt es Rechte zur gewerkschaftlichen Arbeit am Arbeitsplatz die von Gerichten ausgeurteilt und eindeutig geregelt sind! Wir sind der Meinung: Was Recht ist, muss Recht bleiben! Es ist also nicht zulässig, dass Vorgesetze diese Rechte einschränken. Wenn ihr weitere Fragen zu euren Rechten am Arbeitsplatz habt meldet euch gerne!

Anfragen bitte an: Katja Arndt, katja.arndt@verdi.de, Tel. 0234 - 9640872.

V.i.S.d.P.: Gewerkschaft ver.di, Fachbereich 13 Besondere Dienste, Katja Arndt, Universitätsstr. in 44789 Bochum.