Besondere Dienstleistungen NRW

Wer die Wahl hat …

Tarifbewegung Reisebranche BCD Travel Deutschland GmbH

Wer die Wahl hat …

Besondere Dienste NRW, Urlaubsgeld, Tarifbewegung Reisebranche, Foto: ver.di NRW / FB 13 Statt mehr Geld mehr Freizeit

... hat die Qual

27.06.2019 | Berlin/Düsseldorf - Nach reichlich Verwirrung steht nun fest, dass es zum 1. 0ktober 2019 eine Gehaltserhöhung von 1,5 Prozent geben wird. Das ist, auch angesichts der aktuellen Inflationsrate, nicht üppig (bei beispielsweise 2300 Euro brutto im Monat ganze 34,50 Euro, bei 3000 Euro brutto Monatsgehalt 45 Euro); aber immerhin. Hätte sich die Geschäftsführung noch dazu durchringen können, das Urlaubsgeld zu erhöhen, wäre ein (kleiner) Schuh daraus geworden. Aber dies wurde erneut abgelehnt. Wieder zeigt sich: Mit einem Gehaltstarifvertrag wäre vieles besser. Aber wie dem auch sei – wir sind stets konstruktiv unterwegs. Deshalb werden wir der Geschäftsführung folgenden Vorschlag unterbreiten:

Allen Beschäftigten, die zum 1. Oktober 2019 die Gehaltserhöhung bekommen, soll die Wahlmöglichkeit eingeräumt werden, im Zeitraum Oktober 2019 bis September 2020 (alternativ) fünf zusätzliche Urlaubstage zu erhalten. Statt mehr Geld mehr Freizeit, so lautet also die Devise. Eine klassische Win-Win-Situation. Einerseits spart BCD Geld, andererseits sind die Kolleg*innen flexibler in ihrer Arbeitszeitgestaltung und können etwas für ihre Work-Life-Balance tun. Viele Tarifverträge sehen diese Wahlmöglichkeit inzwischen vor. Bei der TUI Deutschland beispielsweise haben sich über 60 Prozent der Beschäftigten für die Variante Freizeit entschieden. Selbstverständlich geht die Gehaltserhöhung für diejenigen, die sich für mehr Urlaub entscheiden, in Zukunft nicht verloren. Ein Beispiel: Wer gegenwärtig 2800 Euro verdient, erhält die nächste Gehaltserhöhung auf der Grundlage vom 2842 (2800 plus 1,5%) Euro. Die Gehaltstabelle wird also für alle fortgeschrieben.

Wir appellieren hiermit an die Geschäftsführung, sich von ihrer innovativen Seite zu zeigen. Trauen Sie sich. Gemeinsam könn(t)en wir so vieles gestalten. Zum Wohle der Kolleg*innen und des Unternehmens. Wir freuen uns, wenn Ihr unseren Vorschlag aktiv, sei es über Kommentare in Peakon, über offene Diskussionen oder direkt als Feedback an uns, unterstützt.

Mit kollegialen Grüßen

Die Tarifkommissionsmitglieder bei BCD

V.i.S.d.P.: ver.di Bundesverwaltung, Fachbereich 13, Paula Thiede Ufer 10, in 10179 Berlin. Gerd Denzel, Telefon: 030 - 6956 - 2008, E-Mail: gerd.denzel@verdi.de