Besondere Dienstleistungen NRW

Kötter beantragt vorzeitige Vertragsauflösung!

Wach- und Sicherheitsgewerbe NRW

Kötter beantragt vorzeitige Vertragsauflösung!

 

Sicherheitsdienstleister stellt Antrag zur vorzeitigen Auftragsauflösung

30.10.2019 | Düsseldorf - Erst gestern ist den Beschäftigten durch Kötter mitgeteilt worden, dass die Aufträge für die Fluggastkontrolle an den beiden Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf vorzeitig beendet werden sollen. Beide Aufträge hätten eine reguläre Laufzeit bis zum 31. Dezember 2020 gehabt. In Düsseldorf soll zum 31.Mai 2020 Schluss sein! Das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums soll wohl der vorzeitigen Auftragsauflösung am Flughafen Düsseldorf zum 31. Mai 2020 zustimmen, aber der frühzeitigen Auftragsbeendigung am Flughafen Köln/Bonn nicht. Schlechte Rahmen- und Arbeitsbedingungen in der Fluggastkontrolle!

Unsere jahrelange Kritik an den schlechten Rahmen- und Arbeitsbedingungen ist mehr als berechtigt und findet mit der vorzeitigen Vertragsauflösung durch Kötter die Bestätigung. Kötter hat in den letzten Wochen versucht mit „Durchhalte-Parolen“, wie „wir sind gut aufgestellt“, um von den eigentlichen Problemen abzulenken. Noch auf den letzten Betriebsversammlungen im September und Oktober 2019 hat der Geschäftsführer den Beschäftigten noch glaubhaft gemacht, dass alles gut wäre.

Forderungen und Kampf für bessere Arbeitsbedingungen gehen weiter! Gemeinsam mit unseren Betriebsräten und der Belegschaft werden wir auch weiterhin die schlechten Arbeitsbedingungen anprangern. Wir fordern jetzt erst recht dringende Verbesserungen für unsere Kolleginnen und Kollegen, die seit Jahren unter schlechten Bedingungen einen sehr guten Job machen. Der Auftraggeber ist absolut in der Verantwortung, durch die Ausschreibungen für gute Bedingungen zu sorgen, damit der Gesundheitsschutz des Sicherheitspersonals oberste Priorität findet. Ein Krankenstand im Jahresdurchschnitt von 20 % ist ein deutlicher Beleg für schlechte Rahmen- und Arbeitsbedingungen in der Fluggastkontrolle. Luftsicherheit darf nicht gewinnorientiert und schon gar nicht auf Kosten der Gesundheit unserer Kolleginnen und Kollegen stattfinden.

NRW SPD Landtagsfraktion, Kötter Aviation Security, Wach- und Sicherheitsgewerbe NRW, 
Besondere Dienste NRW, Foto: ver.di NRW / FB 13 Gespräch mit der NRW SPD Landtagsfraktion

Gespräch mit der NRW SPD Landtagsfraktion

Mit dem Kötter-Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Torsten Bogula haben wir heute in einem Gespräch mit dem SPD Landtagsfraktionsvorsitzenden, Thomas Kutschaty, über die Probleme an den Flughäfen diskutiert und Unterstützung gefordert. Unsere Landesfachbereichsleiterin, Andrea Becker, hat deutlich gemacht, dass für uns jetzt an erster Stelle die Arbeitsplatzgarantie für die Beschäftigten steht und durch die neuen Ausschreibungen dringend die Arbeitsbedingungen in der Fluggastkontrolle verbessert werden müssen. Es ist verabredet worden, dass kurzfristig eine Betriebsversammlung am Flughafen Düsseldorf stattfindet, an der auch der NRW SPD Landtagsfraktions-vorsitzende Thomas Kutschaty teilnehmen und die Beschäftigten sowohl am Flughafen Köln/Bonn als auch in Düsseldorf unterstützen wird.

V.i.S.d.P.: Özay Tarim, Gewerkschaftssekretär, ver.di-NRW, Karlstraße 123-127 in 40210 Düsseldorf.