Besondere Dienstleistungen NRW

Avedo kündigt Schwangere fristlos!

Callcenter NRW Aktiv

Avedo kündigt Schwangere fristlos!

CallCenter Fototeam ver.di Hessen CallCenter

Die Wahlversammlung wird wie geplant stattfinden!

30.09.2021 Düsseldorf/Gelsenkirchen -  Wie wir bereits gestern berichteten will das Callcenter Avedo in Gelsenkirchen offenbar mit aller Macht Betriebsratswahlen am Standort Gelsenkirchen verhindern. Inzwischen wurden 3 Initiatoren der Betriebsratswahl fristlos gekündigt.

Gestern erhielt nun auch eine hochschwangere Kollegin, der man zunächst Beschäftigungsverbot erteilt hatte, die fristlose Kündigung. Auf den Fluren des Callcenters wurde augenscheinlich die Parole ausgerufen, wer an der heutigen Wahlversammlung teilnimmt, würde ebenfalls fristlos gekündigt. „Wir haben wirklich schon viel erlebt „so Gewerkschaftssekretärin Katja Arndt, „aber dass ein Arbeitgeber noch nicht einmal mehr davor zurück schreckt eine schwangere Frau fristlos zu kündigen, um so eine Betriebsratswahl zu verhindern, ist tatsächlich der Gipfel und an Dreistigkeit kaum zu überbieten.

Die Wahlversammlung wird wie geplant stattfinden, gegen die Kündigungen werden wir klagen und darüber hinaus werden wir die Durchführung ordnungsgemäßer Betriebsratswahlen bei der Avedo Gelsenkirchen GmbH mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln vorantreiben", so Arndt weiter.

V.i.S.d.P.: Katja Arndt, Gewerkschaftssekretärin ver.di-Bezirk Mittleres Ruhrgebiet, Universitätstr. 76 in 44789 Bochum.

Telefon: 0234 - 96408 - 72, Mobil: 0170 - 5777886, Email: katja.arndt@verdi.de